"Unterrichtsausfall ist nicht hinnehmbar"

Bianca Winkelmann spricht mit dem JU-Bundesvorsitzenden Ziemiak

Zum Thema "Industrie 4.0" hat die Junge Union Minden-Lübbecke ihren diesjährigen Jahresauftakt auf Schloss Benkhausen veranstaltet. Hauptreferent und Ehrengast war der JU-Bundesvorsitzende Paul Ziemiak, der sich am Rande der Veranstaltung mit Landtagskandidatin Bianca Winkelmann unterhalten hat. Hauptthema war dabei die Bildungspolitik in NRW.

Gelunger Start ins Jahr 2017

Neujahrsempfang mit Paul Ziemiak stößt auf großes Interesse

Sehr zufrieden blicken wir als JU Minden-Lübbecke auf unseren verganenen Jahresauftakt zurück. Interessante Reden mit spannenden inhaltlichen Anstößen und nette Gespräche standen am Ende der sehr gut besuchten Veranstaltung auf Schloss Benkhausen.

"Schulen vor Ort erhalten"

Vortrag bei CDU-Früschoppen in Fabbenstedt

Beim gemeinsamen Frühschoppen der CDU-Ortsunionen Fabbenstedt, Fiestel und Vehlage hat Bianca Winkelmann ihre Ziele für die Landtagswahl formuliert und Kritik an der momentanen Landesregierung geäußert: "Die Bürgerinnen und Bürger merken, dass in NRW etwas schief läuft und dass dies mit dieser rot-grünen Landesregierung zu tun hat"

Gedankenaustausch in lockerer Runde

Große Resonanz beim Grünkohlessen der Nordkreis-CDU

Dass das alljährliche Grünkohlessen der Nordkreis-CDU für viele Christdemokraten in Rahden, Stemwede und Espelkamp ein beliebter Termin im Kalender ist, weiß auch Bianca Winkelmann. Dass die Resonanz auf das gemeinsame Treffen in diesem Jahr aber so groß war, überraschte die Rahdener CDU-Stadtverbandsvorsitzende und Landtagskandidatin der Union dann doch mehr als positiv.

Ortstermin am Bahnhof Lahde

"Mobilität ist für den ländlichen Raum unerlässlich"

Die Mobilität im ländlichen Raum im allgemeinen und die Probleme mit den Verbindungen ab dem Bahnhof in Lahde waren jetzt Thema eines Ortstermines in Petershagen.

SPD und Grüne verweigern Bürgerinformation zum Landschaftsplan

CDU bemängelt Desinteresse von Rot/Grün an Bürger- und Sachinformationen.

Einziger Diskussionspunkt der Sitzung des Gemeindeentwicklungsausschusses im Hüllhorster Rathaus war der von der Ratsfraktion Bündnis90/Die Grünen beantragte Landschaftsplan. Trotz der kurzen Tagesordnung wurde es ein langer Abend und den über 40 anwesenden Bürgern wurde einiges geboten – doch der immer wieder von den Bürgern und den Vertretern von CDU und UHU‘s geäußerte Informationsbedarf wurde ignoriert. Ohne Not und Zeitdruck wurde von dem Vertreter der Grünen eine Entscheidung zum Landschaftsplan in einer Kampfabstimmung herbeigeführt.

Grußwort bei der Jungen Union

Winkelmann findet deutliche Worte zu rot-grünem Förderprogramm

"Gute Schule 2020" heißt ein Förderprogramm der rot-grünen Landesregierung. Was nach einem zukunftsweisenden Projekt klingt, sei in Wahrheit nicht mehr als ein teures Wahlgeschenk, wie Bianca Winkelmann bei der Jungen Union deutlich gemacht hat.

CDU veranstaltet wieder Weinfest

Nach zwei Jahren Pause veranstaltet die CDU Hüllhorst wieder ein Weinfest. Diesmal findet es in Niedermeiers Hof statt. Karten gibt es für nur 15 Euro ab sofort an allen Vorverkaufsstellen.

Die Jäger setzen sich zur Wehr

Landesjagdpräsident Ralph Müller-Schallenberg übergibt unter Beisein von Friedhelm Ortgies als Vorsitzendem des Umweltausschusses 117.000 Unterschriften an die Präsidentin des Landtages NRW

Die 117.000 Unterschriften richten sich gegen das Landesjagdgesetz von Rot-Grün und die damit einhergehende Gängelung der Jägerschaft in NRW.

Bewerber für die CDU Bundestagskandidatur stellen sich den Stadt- und Gemeindeverbänden vor

Fünf Bewerber die den Mühlenkreis künftig im Bundestag vertreten wollen, stellen sich seit der Auftaktveranstaltung in Minden Ende August den Mitgliedern der Minden-Lübbecker CDU vor. Die Bewerbertour endet am 27. Oktober 2016 in der Lübbecker Stadthalle. Dort entscheiden die gewählten Vertreter und Vertreterinnen über die Nominierung eines CDU Bundestagskandidaten.

Dr. Oliver Vogt (Espelkamp), Meik Blase (Espelkamp), Sven Öpping (Hüllhorst), Frank Fuhrmann (Minden) und Michael Behrens (Minden) stellen sich bis dahin persönlich den Mitgliedern der Stadt- und Gemeindeverbände vor und erläutern ihre jeweiligen politischen Schwerpunktthemen.

Die nächsten Stationen auf der Bewerbertour sind: 19. Sept. 2016 CDU Stadtverband Porta Westfalica; 20. Sept. 2016 CDU Gemeindeverband Hille; 22. Sept. 2016 CDU Gemeindeverband Stemwede; 23. Sept. 2016 CDU Stadtverband Lübbecke.

Barrierefreiheit auf dem Prüfstein

Rundgang in der Rahdener Innenstadt

Gemeinsam mit einigen Rollstuhlfahrern habe ich mich zusammen mit der Rahdener CDU-Fraktion auf den Weg gemacht, um Hindernisse und Barrieren, die beispielsweise auch für Familien mit Kinderwagen durchaus Probleme bereiten können, zu erfassen.

Nachruf

Am 02.09.2016 verstarb im Alter von 83 Jahren 

Herr Bürgermeister a.D. Friedhelm Kleine

Friedhelm Kleine war seit 1969 Mitglied der CDU und wurde im gleichen Jahr zum stellvertretenen Bürgermeister der ehemaligen amtsangehörigen Gemeinde Schnathorst gewählt. Nach der kommunalen Neuordnung war er von 1973 bis 1984 Bürgermeister und von 1984 bis 1994 stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Hüllhorst. Der hat zur Entwicklung und zum Zusammenwachsen der Gemeinde Hüllhorst nach der Gebietsreform 1972 einen wesentlichen Anteil geleistet. 

Neben den vielfältigen Tätigkeiten im Rat und den Ausschüssen war Friedhelm Kleine auch in Vereinen und im karikativen Bereich engagiert. Er gehörte unter anderem zu den Gründungsmitgliedern des Förderkreises Jugendmusik Hüllhorst e.V. und des Gewerbevereins Hüllhorst, dessen langjähriger Vorsitzender er war.  

Friedhelm Kleine gehörte 1979 zu den Begründern der Partnerschaft zwischen den Gemeinden Hüllhorst und Ingelmunster (Belgien) zu deren Ehrenbürger er am 10.05.1983 ernannt wurde. 

Die CDU Hüllhorst verliert mit Friedhelm Kleine ein engagiertes Mitglied dem das Wohl der Gemeinde und der CDU sehr am Herzen lag. Wir werden dem Verstorbenen ein ehrendes Andenken wahren. 


Ortsunion Schnathorst-      CDU-Gemeindeverband Hüllhorst                    CDU-Ratsfraktion
Bröderhausen
Reinhard Scherer                              Heinrich Röthemeyer                          Klaus Kuhlmann

Frühschoppen in Holsen

CDU-Ortsunion hatte eingeladen

Auf Einladung der CDU-Ortsunion Holsen habe ich am traditionellen Frühschoppen teilgenommen. Die Gelegenheit, meine Motivation für die Landtagskandidatur auch hier in Hüllhorst nochmals erläutern zu dürfen, habe ich gern genutzt.

Weitere Etappe auf Sommertour der CDA

Besuch bei MediCare in Minden

Auf der letzten Station der Sommertour der CDA Minden-Lübbecke war ich unter anderem gemeinsam mit Kirstin Korte in Minden unterwegs. Ein wichtiges Thema beim Besuch der Senioreneinrichtung MediCare an der Grille war die immer noch fehlende Anerkennung der Pflegeberufe.

CDU Hüllhorst sichert wieder Schulwege

Bereits zum vierten Mal setzt die CDU Hüllhorst zum Schulbeginn mit Hilfe vieler fleißiger Hände in der ganzen Gemeinde Akzente zur Schulwegsicherung. An jeder Hüllhorster Grundschule wurden an jeweils mindestens zwei neuralgischen Punkten wieder die bekannten strahlend orangen Holzschilder in Form eines laufenden Schulkindes aufgestellt.

Kirstin Korte und der Superlativ

Deutsche Sprache als Schlüssel zu gelungener Integration

Die Mindener CDU-Landtagsabgeordnete Kirstin Korte stattete den Euro-Schulen in Minden einen Besuch ab. Vor Ort informierte sie sich über die vielfältigen kaufmännischen Weiterbildungsmöglichkeiten, das Bewerbungscoaching und insbesondere über die Integrationskurse am Mindener Standort der Euro-Schulen OWL.

Zu Gast bei der Firma Kolbus in Rahden

Gemeinsamer Besuch mit der CDU-Kreistagsfraktion

Zusammen mit der CDU-Fraktion im Minden-Lübbecker Kreistag habe ich Rahdens größten Arbeitgeber, die Firma Kolbus, besucht. Der Weltmarktführer im Bau von Buchbindemaschinen beeindruckt mich jedes Mal, wenn ich die Gelegenheit habe, dort zu Gast zu sein.

Kreisheimattag in Kleinendorf

Diskussion mit ca. 100 Ehrenamtlichen

Auf der Chronik zum 50. Jubiläum des Museumshofs in Kleinendorf findet sich ein Zitat von Friedensreich Hundertwasser: "Wer die Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft, denn wer die Wurzeln vernichtet, kann nicht wachsen." Es passte auch hervorragend als Motto des Kreisheimattages, den Friedrich Klanke als Kreisheimatpfleger gemeinsam mit seinem Team organisiert hat.